Skip to main content

Wer die Schwebebahn mag,
wird die Seilbahn lieben.

14.01.2017

Wie teuer wird es denn nun ?

Wie teuer wird es denn nun?
http://www.wz.de/…/eine-extrarunde-fuer-die-seilbahn-1.2353…
Uns liegen leider die letzten Zahlen immer noch nicht vor, so lange werden wir auch diesen Bericht nicht kommentieren. Nur soviel: Unsere ersten Kostenschätzungen stammen aus 2010-2012: 50 - 55 Mio.-€ incl. Anlieger-Entschädigungen. Durch den langen Diskussionsprozess sind wir nun ein paar Jahre weiter. Kosten für P+R-Anlagen sind u.E. nicht Teil des Seilbahnprojektes, weil
die Erreichbarkeit der Seilbahnstationen in erster Linie mit dem ÖPNV sichergestellt werden soll und P+R daher nicht zwingend erforderlich ist.
Andererseits wird möglicherweise ein Parkhaus auf Küllenhahn auch ohne Seilbahn gebaut werden, falls in der Stadt Fahrverbote angeordnet und dafür Bus-Pendelverkehre eingerichtet werden müssen.
Bei der Ausstattung von Kabinen und Stationen verzichten wir natürlich auf die "Goldkante" und nehmen nur das, was wir auch bezahlen können. Einen "schnöden Betonklotz" braucht selbst die WZ nicht zu fürchten. Oberirdische ÖPNV-Haltestellen werden seit Jahrzehnten fast ausschließlich in leichten, preiswerten Metall-Glas-Konstruktionen ausgeführt. Außerdem: Seit wann hat man in dieser Stadt etwas gegen Betonklötze ?

Nachtrag:

Die Kosten für die P+R-Plätze / Parkhäuser sind nunmehr eindeutig aus den Kosten des Seilbahnprojekts herauszurechnen. Die von PGV-Köln prognostizierten Fahrgastzahlen (tägl.17.000)

https://www.wuppertal.de/microsite/buergerbeteiligung/medien/bindata/AE7_Einbindung_in_den_bestehenden_OePNV.pdf

(Folie 12)

beinhalten keine P+R-Umsteiger vom Pkw-Verkehr. Wenn also dem Parkhaus keine zusätzlichen Einnahmen zugeschieden werden können, muss es für die Projektkalkulation (und wohl auch für die spätere Bauausführung) außer Betracht bleiben.


Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.